Ansprechpartner

Ansprechpartner


Die ICCC verfolgt das Ziel in Deutschland, Christen im Beruf zu erreichen. Sie dient als Plattform für die Vernetzung von allen Berufen der modernen Arbeitswelt — Angestellte, Freiberufler oder Unternehmer. Als Teil der weltweit aufgestellten Wirtschaftsvereinigung ist die Berufung der ICCC, Christen im realen Arbeitsumfeld durch Gebet, Training und Vernetzung zu unterstützen.

Nutzen Sie die Erfahrung und Kompetenz der ICCC-Mitglieder und sprechen Sie uns an!


Claus Phillipin

Claus Philippin
Präsident

Alter:
Kurzvita:

71229 Leonberg
Tel: +49 (0)7152 66 20
E-Mail: philippin(at)iccc.de

„Gottes Wille soll auch im Geschäftsleben Priorität haben“

Günther Sam

Günther Sam
2.Vorsitzender

Alter:
Kurzvita:

61449 Steinbach
Tel: +49 (0)6171 982303
E-Mail: sam(at)iccc.de

„Jeder Mensch
hat eine Ewigkeitszukunft“

Fritz Wohlfarth

Fritz Wohlfarth
Schatzmeister

Alter:
Kurzvita:

86343 Königsbrunn
Tel: +49 (0)8231 60260
E-Mail: wohlfarth(at)iccc.de

„Der HERR
hat ganz deutlich gesprochen“

Renate Thost-Stetzler

Renate Thost-Stetzler
Schriftführerin

Alter:
Kurzvita:

75179 Pforzheim
Tel:
E-Mail: ThostStetzler(at)iccc.de

„Anbetung, Austausch und Lehre mit der internationalen ICCC-Gemeinschaft“

Xaver Heberle

Xaver Heberle
Gebetsleiter

Alter:
Kurzvita:

87634 Obergünzburg
Tel: +49 (0)8372 8530
E-Mail: heberle(at)iccc.de

„Gott ist in unserem beruflichen Umfeld greifbar, sichtbar und erfahrbar“

Marcus Lindner

Marcus Lindner
Mitglied der Vereinsleitung

Alter:
Kurzvita:

89160 Dornstadt
Tel: +49 (0)731 60319030
E-Mail: lindner(at)iccc.de

„Netzwerkarbeit mit anderen
christlichen Verbänden und Gemeinden“

Marc Burbach

Marc Burbach
Mitglied der Vereinsleitung

Alter:
Kurzvita:

60437 Frankfurt
Tel: +49 (0)6104-6005717
E-Mail: burbach(at)iccc.de

„Christen setzen in Ihrem Business das Gehörte aktiv um“

Lutz Aisenbrey

Lutz Aisenbrey
Young Professionals

Alter:
Kurzvita:

87634 Obergünzburg
Tel: +49 (0)8372 8530
E-Mail: aisenbrey(at)iccc.de

„Ein positives Jahr für die Young-Professionals-Arbeit in Deutschland“